Die Schwerpunktthemen

Schuldenfreie Zukunft durch ein ausbalanciertes Budget.

Wir vom Team Stronach fordern eine Begrenzung der Steuer- und Abgabenlast. Österreich hat einen offiziellen Staatsschuldenberg von über 236 Milliarden Euro. Das entspricht einer Pro-Kopf-Verschuldung von mehr als 31.000 Euro. Österreich braucht ein wirkungsvolles Gesetz im Verfassungsrang, das es der Politik verbieten soll, weitere Schulden aufzunehmen. Unser Land muss ein ausgeglichenes Budget mit einem Überschuss erreichen, damit endlich damit begonnen werden kann, die Schulden zurück zu zahlen.

Zukünftig soll es keine Rettung von Großbanken mit Steuergeld mehr geben. Zu Beginn der Krise haben die Großbanken bei den Regierungen um Hilfe gebeten. Auf Kosten der Steuerzahler, denn die Banken spekulieren weiter.

Mehr Informationen

Mehr Wachstum durch weniger Steuern.

Wir vom Team Stronach wollen ein einfaches Steuersystem, das jeder Bürger und jeder Unternehmer ohne Spezialwissen verstehen kann. Wir wollen ein transparentes und faires Steuersystem mit einer Fair Tax, welches Investitionen in Österreich begünstigt und die freie Entfaltung des Einzelnen fördert.

Steuer-Schlupflöcher sind zu schließen und Privilegien müssen abgeschafft werden. Die vielen komplizierten Steuergesetze müssen vereinfacht werden. Es soll für jeden mit einer gewissen Grundbildung möglich sein, seine Steuerverpflichtung selbst auszurechnen. Für uns gilt der Grundsatz: so viele Steuern wie nötig, aber so wenige wie möglich.
 
Mehr Informationen

Verwaltung reduzieren. Konkurrenzfähigkeit steigern.

Wir vom Team Stronach wollen die Verwaltung in zivilisierter Weise abbauen. Österreich ist überverwaltet. Das ist nicht die Schuld der Staatsbediensteten, sondern die Schuld der Regierung. Sie macht zu viele komplizierte Gesetze, die verwaltet werden müssen. Wir müssen Gesetze vereinfachen, denn Österreichs Verwaltung ist zu komplex und zu teuer. Alles, was auf kleinster Ebene erledigt werden kann, soll auch dort erledigt werden. Der Bund sollte alle jene Aufgaben übernehmen, deren Nutzen der gesamten Bevölkerung in gleicher Weise zu Gute kommt. Wir wollen nicht zeitgemäße gesetzliche Regelungen außer Kraft setzen. Es ist zu prüfen, ob Verwaltungsebenen und Strukturen, die vor Jahrzehnten noch sinnvoll waren, eingespart werden können.

Mehr Informationen

Mehr Demokratie. Weniger Parteipolitik.

Minderheitenbericht der Oppositionsparteien

Minderheitenbericht 2015 (1,0 MiB)

Wir vom Team Stronach wollen keine Berufspolitiker mehr, die kein Verständnis für die Real-Wirtschaft haben. Zwei aufeinanderfolgende Amtsperioden sind genug, ob in der Regierung, im Parlament oder im Landtag. Länger soll sich kein Politiker mehr dem tatsächlichen Arbeitsleben entziehen können.

Wir schlagen vor, die Anzahl der Mandatare aus politischen Parteien auf allen Ebenen zu reduzieren. Für den Nationalrat bedeutet das, dass maximal 100 Mandatare, wie wir es aktuell gewohnt sind, bestellt werden können. Stattdessen soll es 50 unabhängige Bürgervertreter geben, die von den Bürgern für maximal eine Amtsperiode direkt gewählt werden.

Mehr Informationen